imago0094092059h
IMAGO / Revierfoto
in

WütendWütend OMGOMG

„Wartet nicht länger“: Nun ruft der Wendler öffentlich zu Hamsterkäufen auf

Michael Wendler treibt es auf die Spitze! Der Schlagersänger sorgt bereits seit einiger Zeit mit seinen Verschwörungstheorien für Schlagzeilen. Nun ruft er seine Fans öffentlich zu Hamsterkäufen auf.

Die Schlagzeilen rund um Michael Wendler (48) überschlagen sich weiter. In den vergangenen Monaten sorgte der Schlagerstar mit wirren Äußerungen rund um die Corona-Politik in Deutschland und skurrilen Verschwörungstheorien für Aufsehen. Nun ruft der Wahlamerikaner auch noch öffentlich zu Hamsterkäufen auf.

„Wartet nicht länger, sondern besorgt euch sofort Lebensmittel und auch Langzeitlebensmittel! Wenn ihr wüsstet, was ich weiß, würdet ihr nicht mehr in den Schlaf kommen. Die nächsten Wochen und Monate werden richtig hart – und nicht nur in Europa, sondern auch bei mir hier in den USA.“

Michael Wendler, Instagram

Geheimnisvolle und beunruhigende Worte des Musikers – denen mittlerweile selbst eingefleischte Fans keinen Glauben mehr schenken dürften.

Sogar Michael Wendlers Fanshop trennte sich von ihm

Aufgrund von Äußerungen wie diesen trennten sich in den vergangenen Monaten bereits zahlreiche Kooperationspartner von dem „Egal“-Interpreten – so unter anderem sogar der eigene Fanshop. Dieser beendete den Vertrieb umgehend, nachdem Michael Wendler Deutschland aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in einer Instagram-Story als „KZ“ betitelt hatte. Die Betreiber seines Fanshops begründeten diese Entscheidung so:

„Wir verurteilen jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung auf das Schärfste und wollen keine Plattform hierfür stellen. Deswegen distanzieren wir uns in aller Form von den Aussagen und stellen den Vertrieb ein.“

Offizielles Statement, Michael Wendler-Fanshop

Nun gesellt sich auch noch öffentliche Panikmache in Form der Aufforderung zum Hamsterkauf dazu.

Nur Ehefrau Laura Müller steht weiter zu ihrem Michael

Eine scheint trotz der zahlreichen Negativschlagzeilen weiter eisern hinter ihrem „Micha“ zu stehen: Ehefrau Laura Müller (20). In früheren Statements via Social Media beharrte die einstige „Let’s Dance“-Teilnehmerin darauf, „neutral wie die Schweiz“ zu sein – schließlich müssen Partner ihre Meinungen nicht zwangsläufig teilen. Selbst als der Kurzzeit-DSDS-Juror mit dem KZ-Vergleich die Spitze des Peinlichkeits-Eisbergs erreichte, fand man auf Lauras Instagram-Profil lediglich verliebte Knutschbilder und Storys, in denen sie mit Geschenken prahlte, die sie von ihrem Schatz bekommen hatte.

Laura und Michael sind seit Juni 2020 verheiratet – und wenn die Negativschlagzeilen der vergangenen Monate sie nicht entzweien konnten, dann schafft das so schnell wohl auch kein Aufruf zum Hamsterkauf.