Die schwangere Yeliz Koc im September 2021
Instagram/_yelizkoc_
in ,

Yeliz Koc & Jimi Blue Ochsenknecht: Tochter Snow Elanie ist da!

Nach Schlammschlacht mit Familie Ochsenknecht: Das Baby von Yeliz Koc und Jimi Blue ist da!

Nach einer sowohl körperlich als auch emotional schwierigen Schwangerschaft ist es nun wohl so weit: Yeliz Koc brachte am 2. Oktober das gemeinsame Baby mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht zur Welt. Doch die Geburt wird überschattet von einem wochenlangen Trennungsdrama.

  • Wie Yeliz auf Instagram bestätigte, hat sie am 2. Oktober ihre Tochter Snow Elanie zur Welt gebracht.
  • Die Kuppelshow-Teilnehmerin ist seit knapp über einem Monat offiziell vom Kindsvater Jimi Blue Ochsenknecht getrennt.
  • Die Trennung verlief alles andere als friedlich – denn auch Jimi Blues Familie soll mitgemischt haben.

Yelic Koc (27) hat das gemeinsame Baby mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht (29) zur Welt gebracht – das bestätigte die „Der Bachelor“-Kandidatin von 2018 mit einem zuckersüßen Post auf Instagram. Wie Yeliz in dem Post offenbarte, hört das Töchterchen auf den Namen Snow Elanie. „Eine niemals endende Liebe und mein ganzer Stolz“ schrieb die frischgebackene Mama zu dem Händchen-Foto, das sie zwei Tage nach der Geburt gepostet hat. Weitere Details verriet sie bisher nicht – zuletzt stand unter anderem die Frage im Raum, ob Jimi überhaupt bei der Geburt seiner Tochter dabei sein würde…

Yeliz Koc: Kreißsaal-Verbot für Kindsvater Jimi Blue Ochsenknecht?

Wie die Ex-Freundin von Johannes Haller (33) vor einigen Wochen in den sozialen Netzwerken ankündigte, sollte nur ihre Mama bei der Geburt anwesend sein. Via Instagram-Story befragte Yeliz schließlich auch ihre Follower, ob sie Jimi von der Geburt ausschließen sollte, gab gleichzeitig aber an, bereits eine Entscheidung getroffen zu haben – und erhob schwere Vorwürfe gegen den einstigen „Die wilden Kerle“-Darsteller:

Für mich steht meine Tochter an erster Stelle, für andere ist sie Mittel zum Zweck. Deshalb wurden wir auch im Stich gelassen. Weil eine Fake-Show wichtiger ist als die Realität.

Yeliz Koc via Instagram

Wie Yeliz gegenüber ihren Followern schilderte, habe Jimi sie nach Bekanntgabe der Trennung Anfang September nicht mehr bei der Schwangerschaft unterstützt, sei beispielsweise nicht zu Kontrollterminen beim Frauenarzt mitgekommen. Jimi hingegen konterte, er habe stets seine Hilfe angeboten – diese sei jedoch wiederholt von Yeliz abgewiesen worden.

Yeliz Koc outet Natascha Ochsenknecht als Schwiegermonster – und bekommt Zuspruch

Familie Ochsenknecht gab derweil bekannt, an einer Reality-Show zu arbeiten, die ihren prominenten Alltag beleuchtet. À la „Keeping up with the Kardashians“ werden Natascha Ochsenknecht (57) und ihre Kids Jimi Blue, Wilson Gonzalez Ochsenknecht (31) und Cheyenne Ochsenknecht (21) für die Sky Originals-Produktion von der Kamera begleitet. Yeliz warf Jimis Verwandtschaft unterdessen Psychoterror vor: Nicht nur von Ex-Schwiegermutti Natascha, sondern auch von anderen Familienmitgliedern soll die 27-Jährige während ihrer Schwangerschaft immer wieder mit Hassnachrichten bombardiert worden sein. So ganz aus der Luft gegriffen scheinen die Vorwürfe nicht, denn auch Bonnie Strange (35) machte kein Geheimnis daraus, dass man als Ochsenknecht-Freundin kein leichtes Leben hat. Das Model, das früher mit Jimis älterem Bruder Wilson Gonzalez liiert war, packte bereits vor Jahren im RTL-Interview aus:

Ich wurde sehr, sehr ungerecht behandelt. Mir wurden ganz böse Dinge gesagt, es wurde schlecht über mich geredet. Von mir kam nie was Böses.

Bonnie Strange zu RTL

Im Zusammenhang mit dem Yeliz-Drama teilte Bonnie in ihrer Instagram-Story das Foto einer Magazin-Schlagzeile, die lautete „Ist Natascha Ochsenknecht ein Schwiegermonster?“ und fand dazu eindeutige Worte: „Lasst mich euch das so beantworten: Definitiv ja!“

Bleibt nur zu hoffen, dass Yeliz und die Ochsenknechts wenigstens nach der Geburt von Jimi Blues Tochter zu einem friedlichen und zivilisierten Miteinander zurückfinden. Jimi selbst forderte Yeliz zuletzt via Instagram-Story auf, „mit der Hetze aufzuhören“ – und versprach gleichzeitig, immer für seine Tochter da zu sein. Zur Geburt seiner Tochter schrieb er nun:

Ich bin sehr stolz und habe großen Respekt wie Yeliz diese schwierige Schwangerschaft und die Geburt (ohne Komplikationen) gemeistert hat.

Jimi Blue Ochsenknecht via Instagram