in

HeulHeul

„ZDF-Fernsehgarten“: Auftritt erschüttert Fans – „einfach lächerlich“

Der „ZDF-Fernsehgarten“ 2022 geht in die Verlängerung: Am 9. Oktober durften sich Fans über die zweite Ausgabe vom „ZDF-Fernsehgarten on tour“ freuen. Ein Auftritt sorgte für Aufruhr.

Maggie Reilly, Sängerin
IMAGO / HOFER

Der „ZDF-Fernsehgarten“ 2022 geht mit drei Ausgaben vom „ZDF-Fernsehgarten on tour!“ in die Verlängerung. Am 9. Oktober flimmerte die zweite Ausgabe der Zusatzshows über die Mattscheiben. Ein Star-Auftritt sorgte aber für deutlichen Unmut in der Twitter-Community: Die Fans konnten gar nicht glauben, was sie da ansehen mussten!

  • Vom 8. Mai bis 25. September 2022 moderierte Andrea Kiewel am Sonntagvormittag wieder den „ZDF-Fernsehgarten“.
  • Am Sonntag, den 9. Oktober lief die zweite Ausgabe vom „ZDF Fernsehgarten on Tour“ ab 11.50 Uhr im ZDF und im Live-Stream der ZDF Mediathek.
  • Der Auftritt von Maggie Reilly sorgte jedoch für Furore: Die Fans waren erschüttert!

Die offizielle „ZDF-Fernsehgarten“-Saison ist zwar zu Ende, doch die Fans der beliebten Unterhaltungsshow dürfen sich über drei besondere Zusatzausgaben freuen. Am Sonntag, den 9. Oktober, lief die zweite Ausgabe vom „ZDF-Fernsehgarten on tour“ und hatte wieder allerhand Star-Aufgebot zu bieten. Auch Sängerin Maggie Reilly (66) war zu Gast und performte ihren Song „Moonlight Shadow“ (1983). Doch einen dicken Haken gab’s an dem Auftritt: Die Fans kamen sich regelrecht verarscht vor!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ZDF-Fernsehgarten (@fernsehgarten)

Maggie Reilly: Absichtliche Playback-Schummelei im „ZDF-Fernsehgarten“?

Der Grund für den Unmut: Wie einigen Fans der Show aufgefallen ist, hat sich die Stimme der Sängerin kein Stück verändert. Kaum möglich, immerhin liegen zwischen der Erstversion des Songs und heute fast 40 Jahre! Eine lange Zeit, in der sich nicht nur das Aussehen der Musikerin, sondern auch ihre Stimme hätte verändern müssen. Doch genau das ist nicht der Fall, wenn man sich den Auftritt der heute 66-Jährigen angesehen bzw. angehört an.

Auf Twitter machten zahlreiche User und Userinnen ihrem Unmut über die musikalische Schummelei Luft. Zahlreiche negative und zum Teil mehr als sarkastische Kommentare reihen sich auf der Social-Media-Plattform aneinander, wie etwa:

„ZDF-Fernsehgarten on tour“: Alle Infos zur dritten Ausgabe am 16. Oktober

Zwei Ausgaben der Verlängerung vom „ZDF-Fernsehgarten“ gab es schon. Die letzte für dieses Jahr wird am 16. Oktober über die Bildschirme flimmern. Auch dann wird natürlich Moderatorin Andrea Kiewel (57) durchs Programm führen. Der krönende Abschluss für die diesjährige Show-Saison begeistert natürlich ebenfalls mit einer Vielzahl hochkarätiger Gäste. Wer genau auftreten wird, ist bislang aber noch nicht kommuniziert. Lumpen lassen wird sich das ZDF beim „Fernsehgarten“-Finale aber sicherlich nicht.

Andrea Kiewel beim
©ZDF/Ralph Orlowski

Nach der Ausgabe am 16. Oktober verabschiedet sich Kiwi dann erstmal in die wohlverdiente Winterpause. Doch natürlich dürfen sich die Fans auch im kommenden Jahr wieder über neue Aushaben vom „ZDF-Fernsehgarten“ freuen. Die erste Live-Sendung vom Mainzer Lerchenberg ist, Stand jetzt, für den 7. Mai 2023 anberaumt. Tickets für die neue „Fernsehgarten“-Saison wird es ab Anfang 2023 im ZDF-Ticketshop geben.